So schützen Sie einen USB-Speicherstick mit einem Passwort

Oft ist es notwendig Passwort schützen USB-Speicherdaten. Dies liegt daran, dass sie normalerweise Dokumente, Fotos, Videos und Computeranwendungen speichern. Diese Dateien müssen sicher aufbewahrt werden, falls der Speicher verloren geht oder gestohlen wird. Es ist ein kleines Gerät, das leicht verloren gehen kann, daher ist es wichtig, es mit einem Passwort zu schützen.

Passwortschutz von USB-Speicherdaten

Wissen wie Schützen Sie einen USB-Stick oder ein anderes externes Laufwerk mit einem Passwort in Windows, die beste möglichkeit ist BitLocker. Dies ist ein Microsoft-Tool, das in fast allen Versionen dieses Betriebssystems vorinstalliert ist. Falls Sie es nicht auf Ihrem Computer installiert haben, können Sie es von seiner Seite herunterladen. Sie müssen die entsprechende Version herunterladen, entweder 32-Bit oder 64-Bit.

Wenn Sie BitLocker installiert haben, sollte es aktiviert sein. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  • Gehen Sie zum Ordner Dieser Computer, in dem Sie alle Ihre Speicherlaufwerke sehen können.
  • Wenn Sie sich im Ordner befinden, klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie die Option BitLocker aktivieren.

  • Die Option „Passwort zum Entsperren des Geräts verwenden“ wird angezeigt, und wenn Sie drücken, müssen Sie das Passwort zur Bestätigung zweimal eingeben.
  • Auf diese Weise generiert Windows einen Wiederherstellungsschlüssel. Dieser Schlüssel ist notwendig, falls Sie ihn nicht mehr erinnern. Sie haben die Möglichkeit auszuwählen, wo Sie sie speichern möchten, ob in Ihrem Microsoft-Konto oder ob Sie sie drucken möchten.
  • Als nächstes müssen Sie die Art der Verschlüsselung wählen, zwischen einer schnellen und einer langsamen. Der Unterschied zwischen den beiden besteht darin, dass die langsame Verschlüsselung auch Daten verschlüsselt, die gelöscht wurden und wiederhergestellt werden können.
  • Denken Sie daran, dass die Dateiverschlüsselung eine Möglichkeit ist, Dateien vor dem Lesen zu schützen, falls jemand auf die Informationen zugreift.
  • Sie müssen nur den Verschlüsselungsmodus auswählen. Da es sich um ein USB-Laufwerk handelt, können Sie den kompatiblen Modus auswählen. Auf diese Weise können Sie das Gerät auf jedem anderen Computer verwenden, auf dem Windows installiert ist.
  • Das System überprüft dann die gegebenen Anweisungen, bevor es den Verschlüsselungsprozess akzeptiert und startet.
  • Wenn Sie auf Bestätigen klicken, startet der Vorgang. Daher müssen Sie bei jeder Verwendung des USB-Laufwerks das von Ihnen festgelegte Passwort eingeben.

Diese Methode ist nicht die einzige Alternative, die Sie haben müssen Kennwortschutz eines USB-Laufwerks in Windows. Es gibt Programme von Drittanbietern, die verwendet werden können, um ein USB-Speicherlaufwerk zu schützen, indem ein Kennwort für zusätzliche Sicherheit verwendet wird.

Passwortschutz eines USB-Laufwerks in macOS

Mit dem FileVault-Tool ist es der einfachste Weg, um Passwort schützen USB-Laufwerk auf macIOS. Es muss im Abschnitt Filevault aktiviert werden, der unter Sicherheit und Datenschutz im Abschnitt Systemeinstellungen zu finden ist.

Das Festlegen eines Passworts für ein USB-Gerät mit einem Mac ist sehr einfach:

  • Schließen Sie ein formatiertes Laufwerk an den Computer an und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das entsprechende Symbol auf dem Desktop.
  • Wählen Sie dann die Option Verschlüsseln, damit Sie das Passwort hinzufügen können, das Sie zum Schutz des USB-Laufwerks festlegen möchten.
  • Auf diese Weise haben Sie die Speichereinheit mit einem Passwort geschützt.

Das FileVault-Tool funktioniert als automatisches Verschlüsselungssystem. Diese Verschlüsselung erfordert das Login-Passwort oder einen automatisch vom System generierten Schlüssel. So können Sie sich erholen und Zugriff auf die Informationen auf dem USB-Laufwerk. Wenn Sie aus irgendeinem Grund einen der beiden Schlüssel verlieren oder vergessen, verlieren Sie alle Informationen, die Sie auf dem USB-Laufwerk haben.

Eine andere Option, die Sie in macOS haben, ist die Verwendung des Festplatten-Dienstprogramms, aber es ist ein etwas komplizierterer Vorgang. Der Ablauf ist folgender:

  • Öffnen Sie zuerst das Festplatten-Dienstprogramm.
  • Wählen Sie dann das USB-Laufwerk auf der linken Seite aus.
  • Klicken Sie auf die Option Löschen, um es zu formatieren. Denken Sie daran, dass Sie die Informationen an einer anderen Stelle kopieren müssen, damit Sie sie nicht verlieren.
  • Wählen Sie im Dropdown-Menü Schema und dann GUID-Partitionszuordnung.
  • Wählen Sie nun im Dropdown-Menü Format eine der Optionen aus, bei denen das Wort verschlüsselt ist.
  • Geben Sie das Passwort ein und tippen Sie dann auf Auswählen, um den Formatierungsvorgang fortzusetzen.

Auf einem Mac musst du Passwort eingeben jedes Mal, wenn Sie auf das USB-Laufwerk zugreifen möchten. Wenn Sie verbunden sind, müssen Sie das Kennwort nicht erneut eingeben, um auf die Informationen zuzugreifen.

USB unter Linux mit einem Passwort schützen

Unter Linux für Passwort auf ein USB-Laufwerk legen, der Prozess ist dem in macOS sehr ähnlich:

  • Der erste Schritt besteht darin, das Laufwerk an einen der USB-Anschlüsse des Computers anzuschließen.
  • Klicken Sie anschließend mit der rechten Maustaste auf das Speicherlaufwerk und wählen Sie die Option Volume formatieren.
  • Vor der Formatierung müssen Sie das Passwort eingeben, mit dem Sie das USB-Laufwerk schützen möchten.
  • Wenn Sie das Volume formatieren möchten, müssen Sie mit den Formatierungseinstellungen fortfahren. Sie müssen den gesamten Inhalt löschen, um ihn mit einem Passwort neu zu formatieren.

So schützen Sie einen USB-Speicherstick mit einem Passwort

  • Klicken Sie dazu auf Löschen und wählen Sie Bestehende Daten mit Nullen überschreiben.
  • Klicken Sie dann auf Typ und aktivieren Sie die Option Verschlüsselung.
  • Bei dieser Konfiguration werden zwei Popup-Fenster geöffnet, eines zur Eingabe des Passworts und das andere zum Bestätigen.
  • Jetzt müssen Sie nur noch das Volume benennen, damit der Formatierungsvorgang beginnen kann.
  • Es wird empfohlen, ein starkes und langes Passwort mit alphanumerischen und Sonderzeichen zu erstellen.
  • Bei der Eingabe des Passworts sehen Sie eine Anzeige, die die Stärke des Schlüssels angibt. Wenn beim Hinzufügen von Zeichen die Anzeige grün wird, ist dies ein Zeichen dafür, dass Sie ein sehr sicheres Passwort eingegeben haben.
  • Die gewählte Formatierungsart ist langsam, da eine starke Verschlüsselung erforderlich ist. Aus diesem Grund muss je nach Speicherkapazität des externen Laufwerks einige Minuten gewartet werden

Tools von Drittanbietern zum Passworten eines USB-Laufwerks

Eine andere Alternative für Passwort auf USB-Stick legen, besteht darin, Programme zu verwenden, die diese Aufgabe ausführen. Einige der am häufigsten verwendeten sind:

VeraCrypt

Dies ist ein Tool, das mit Windows-, macOS- und Linux-Betriebssystemen kompatibel ist. Daher kann es unabhängig davon verwendet werden, welches System auf dem Computer installiert ist. Sie können den USB-Speicher oder jedes andere externe Speichergerät mit einem Passwort schützen.

Es ist sehr einfach zu bedienen:

  • Öffnen Sie das Tool und klicken Sie auf Volume erstellen.
  • Wählen Sie dann die Option Partition / sekundäres Laufwerk verschlüsseln.
  • Es öffnet sich ein Popup-Fenster, in dem das System die Erlaubnis zur Verschlüsselung anfordert und das Zugangspasswort festgelegt wird.

RoHos Mini-Antrieb

Dieses Programm ist mit Windows kompatibel und bietet die Möglichkeit, ein USB-Laufwerk verschlüsseln. Sie können ein Kennwort festlegen, um die darin gespeicherten Daten zu schützen. Der Prozess ist im Allgemeinen schnell, aber dies hängt von der Datenmenge ab, die im Speicher gespeichert ist.

Wenn dem Programm mitgeteilt wird, wo das Pendrive-Laufwerk angeschlossen ist, erstellt die Software selbst ein virtuelles Laufwerk, das immer verschlüsselt ist. Dies kann nur mit dem Rohos Mini Browser angezeigt werden. Diese Software wird vom USB-Laufwerk ausgeführt. Sie haben auch die Möglichkeit, eine virtuelle Tastatur zu verwenden.

USB-Schutz

Dies ist ein weiteres sehr beliebtes Werkzeug und wird häufig verwendet, um USB-Sticks schützen. Es hat eine Schnittstelle, die nicht sehr modern ist, aber sie funktioniert perfekt. Es wird kostenlos heruntergeladen, aber denken Sie daran, dass die Freemium-Version Einschränkungen hat. Zu diesen Einschränkungen gehört die maximale Speicherkapazität, die 4 GB nicht überschreiten darf.

Falls du brauchst ein Passwort auf einen Speicher anwenden mit größerer Kapazität müssen Sie die Premium-Version kaufen. Eine der interessantesten Funktionen, die es hat, ist, dass es eine Erinnerung sendet, wenn Sie das Passwort vergessen.

LaCie Privat-Öffentlich

Dies ist eines der am einfachsten zu bedienenden Programme. Sie müssen nur angeben, in welcher Einheit die Speichereinheit angeschlossen ist. Geben Sie das Passwort ein und es beginnt automatisch, den USB zu verschlüsseln. Das Programm muss das Laufwerk formatieren, um die Verschlüsselungsdiskette mit einem bestimmten Volume zu erstellen. Dies müssen Sie berücksichtigen und die Informationen unterstützen. Um den verschlüsselten Teil der Festplatte einzugeben, müssen Sie nur Passwort eingeben wenn angefordert.

Vorteile eines Passworts auf einem USB-Speicherstick

Obwohl es für viele Menschen nicht unbedingt notwendig ist Legen Sie ein Passwort auf den USB-Speicherstick, Diese Aktion bietet zahlreiche Vorteile. Sie dienen in erster Linie der Privatsphäre der Benutzer, sodass Informationen vollständig sicher aufbewahrt werden können. Wenn das Gerät verloren geht oder gestohlen wird, sind Ihre Daten oder die darin enthaltenen Dateien nicht zugänglich. Auf die gleiche Weise haben Sie die Möglichkeit, alle gewünschten Informationen zu speichern, ohne befürchten zu müssen, dass eine andere Person sie sieht.

Ein weiterer sehr wichtiger Vorteil besteht darin, dass durch diese Methode die Informationen zum USB-Laufwerk es wird vor Malware-Angriffen geschützt. Es ist jedoch ratsam, ein sicheres, aber leicht zu merkendes Passwort zu erstellen. Es wird empfohlen, dass es sehr persönlich ist, so dass es schwer zu entziffern ist.

Setzen Sie ein Passwort auf ein USB-Laufwerk Es ist eine Schutzmaßnahme, die es ratsam ist, anzuwenden. USB-Laufwerke sind sehr anfällig für Verlust und können daher leicht kompromittiert werden. Wenn Sie wichtige oder sehr persönliche Informationen gespeichert haben, können diese in falsche Hände geraten und Unannehmlichkeiten verursachen. Es wird daher empfohlen, das Laufwerk mit einem starken Passwort zu schützen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top